Dienstag, 13. Januar 2015

Steckenpferd - Hopp Hopp Hopp...

Ein Bild vom Steckenpferd
So, heute gibt es mal ein Steckenpferdchen für Euch. Ein solches Tier ist bei diesem usseligen wetter ja auch ganz schön nützlich. Außerdem ist das Steckenpferd ein recht friedlicher und pflegeleichter Mitbewohner. 
Für die Herstellung habe ich weitestgehend bereits benutzte Sachen verwendet, weswegen es fast schon Recycling-Projekt sein könnte :-).
Also, Material:
  • Graue Pappe
  • Holzstab
  • Säge
  • Papierkordel
  • Braune Pappe
  • Praune Wellpappe
  • Weißes Papier
  • Schere
  • Bastelkleber
  • Schwarzer Filzer

Die Bilder sagen eigentlich schon fast, wie es geht, aber trotzdem beschreibe ich es unten noch ein bisschen ausführlicher.
Anleitung Steckenpferd

Zuerst male ich den Umriss des Pferdekopfes auf die graue Pappe auf und schneide ihn aus. Danach schneide ich viele viele Haare für die Pferdemähne aus der Papierkordel und klebe sie mit reichlich Bastelkleber an der entsprechenden Stelle an. Das ganze trocknet dann auch ein paar Tage, sitz dafür anschließend aber bombenfest.

In der Zeit schneide ich zweimal den Pferdeumriss aus der braunen Pappe aus und ebenfalls zweimal die Schnute. Wie heißt das noch bei Pferden? Maul? Ich glaube, so ist es. Also, die Wellpappe wird als Maul auf die braune Pappe geklebt. dazu gesellen sich die aus dem weißen Papier geschnittenen Augen, die mit Filzer aufgemalt sind.

Sobald die Mähne des Steckenpferds richtig getrocknet ist, werden alle restlichen Teile aufgeklebt und das Steckenpferd auf den Stecken gesteckt. Für den Stecken nehme ich eine ausgediente Holzstange mit etwa 1,5cm Durchmesser, in die mit der Säge ein Schlitz gesägt wird.

So, und nun: hopp, hopp! Ich hoffe, die Anleitung gefällt Euch und wünsche viel Spaß beim Nachmachen. Erst nachdem ich fertig mit dem Steckenpferd war, habe ich im www mal gestöbert, wie das andere so machen und habe auch ein paar wirklich schöne Links für Euch:


So, und jetzt viel Spaß beim Nachbasteln, ich gehe dann mal AUSREITEN!

Ach ja: Nicht vergessen, wieder beim Creadienstag und erstmals bei artof66 dabei!

Eure Frau S-Berg

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über Deinen Kommentar! Dankeschön.