Montag, 3. April 2017

Burg aus Toilettenpapierrollen

Liebe Frau S-Berg-FreundInnen,

heute zeige ich Euch ein Schloss, das wir für die Prinzessinnen und Burgfräulein gebastelt haben. Es besteht eigentlich fast nur aus Pappe und beherbergt sogar ein Pferd und ein Einhorn.
Die Basis bildet eine dicke Pappe, die mit Fingerfarbe grün bemalt wurde. Leider hat sie sich beim Trocknen leicht gewellt, was auch zu Lasten unserer schönen Burg ging.


www.frau-s-berg.blogspot.de
Pappburg im Sonnenschein



Die vier Türme bestehen aus jeweils zwei ebenfalls mit Fingerfarbe bemalten Toilettenpapierrollen, die zusammen geklebt und mit Washitape dekoriert wurden. Die Türme halten auf der Basis mithilfe des Einsatzes einer Heißklebepistole. Es folgen vier Dächer für die Türme, die aus Tonpapier bestehen. Auf jedes Dach kommt ein Fähnchen, das aus einem Zahnstocher und zugeschnittenem Washitape gemacht wurde.


Unicorn
Einhorn im Schloss!


Nun braucht die Burg noch Wände und vor allem ein Burgtor, durch das Pferd und Einhorn hoheitsvoll schreiten können. Die Wände und die Vorderwand mit der eingeschnittenen Türe wurden aus weißem Tonpapier ausgeschnitten und mit Heißkleber an den Burgtürmen befestigt.


Klopapierrolle
Burgfräulein mit Getier


Nun ist die Burg fertig gewesen und konnte sich dem Praxistest stellen. Das Basteln hat uns schon großen Spaß gemacht (wir haben es in mehreren Etappen gemacht), aber noch viel besser war das Bespielen und die Überlegungen, welche Prinzessinnen wohl am liebsten nebeneinander stehen möchten.


Schloss bw
Historische Ansicht Schloss


Unsere Burg geht eingefärbt in Sepia doch auch glatt als historische Ansichtskarte durch, oder?


Basteln mit Kindern
Schloss von oben


Diese schöne Bastelaktion hat uns große Freude bereitet und ich hoffe, dass Euch dieser Beitrag dazu auch gut gefällt. Natürlich geht dieser Post auch zum Nosewmonday.

Alles Liebe,
Eure Frau S-Berg




1 Kommentar:

Ich freue mich über Deinen Kommentar! Dankeschön.